Sie befinden sich hier: Dr. Görtz  >  Leistungen  >  Allgemeine Leistungen
 
 

Häufig gestellte Fragen zum Impfen


Ist die Angst vor Impfkomplikationen berechtigt?
 
Alle Statistiken belegen, dass bei Kindern neben den üblichen leichten Nebenwirkungen nur sehr selten ernste Komplikationen auftreten. Das Risiko von allergischen Reaktionen ist nur noch gering, da die meisten Impfstoffe heute ohne Hühnereiweiß , auf das manche Menschen allergisch reagieren, als Basis auskommen. 
 
 
Ist Impfen nicht überflüssig, da man die meisten Krankheiten doch mit Antibiotika behandeln kann? 
Antibiotika sind Medikamente, die nur gegen Bakterien und nicht gegen Viren, die Auslöser vieler gefährlicher Infektionskrankheiten sind, wirken. Selbst wenn es sich um eine durch Bakterien verursachte Erkrankung handelt, können Antibiotika zum Teil schwere Komplikationen nur verhindern, wenn die Krankheit rechtzeitig erkannt und behandelt wird.  
 
 
Warum müssen auch Jungen gegen Röteln geimpft werden? 
Röteln können bei einer ungeschützten Schwangeren schwere Behinderungen des entstehenden Kindes auslösen, wenn sie durch einen erkrankten Jungen angesteckt wird. Die grundsätzliche Gefahr einer Ansteckung für Schwangere und damit für das ungeborene Kind kann nur durch eine rechtzeitige und konsequente Impfung aller vermieden werden. 
 
 
Ist die Masern-Mumps-Röteln-Impfung bei Erwachsenen nicht überflüssig, da es sich hier doch um Kinderkrankheiten handelt? 
Das ist ein fataler Irrtum, denn viele sogenannte Kinderkrankheiten haben ihre schlimmsten Verläufe, wenn man sie erst im Erwachsenenalter bekommt. Es gibt keine Altersgrenze für diese Impfungen - jeder Ungeschützte kann sich anstecken und die Krankheit weitertragen. 
 
 
Ist es nicht besser für das Training des Immunsystems, wenn man Kinderkrankheiten durchmacht? 
Ein positiver Effekt z. B. der Masern-Infektion auf die Immunitätslage konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Eine Impfung dagegen schützt den Impfling und indirekt auch den Nichtgeschützten vor der Erkrankung selbst und vor ihren Komplikationen. Das Immunsystem wird auch durch die Impfung aktiviert und trainiert - ohne die Unannehmlichkeiten und Folgen der Erkrankung. 

Allgemeinmedizinische Praxis Dr. med. H. Görtz

Facharzt für Allgemeinmedizin 

Naturheilverfahren, Akupunktur, Chirotherapie, Notfallmedizin

Gröberstraße 3
88284 Mochenwangen
Telefon: 07502/2616
Fax: 07502/911964
Email: info@dr-goertz.de

Öffnungszeiten:
Mo 07.30 - 11.00 Uhr
Mo 15.30 - 18.00 Uhr
Di  07.30 - 11.00 Uhr
Di  15.30 - 18.00 Uhr
Mi  07.30 - 11.00 Uhr
Do 07.30 - 11.00 Uhr
Do 16.00 - 19.00 Uhr
Fr  07.30 - 12.30 Uhr


ärztlicher Notdienst und Wochenddienste

Offizielle Gelbfieberimpfstelle hier